Sei mittendrin.

Bayerische Akademie für Fernsehen und Digitale Medien

Jetzt bewerben

Aktuelles

Das passiert aktuell

Button

Studium

Dein Erfolgsstudium an der BAF

Campus

Ein Standort mit vielen Vorteilen

Das Team

Studieren im familiären Umfeld.

 Unser Team berät dich gerne und hilft dir bei Fragen gerne weiter.

Button

Stories

Und Action! Erfolgsgeschichten aus der BAF.

Button

Branchenstimmen

Mit den besten Empfehlungen

Was die BAF mir in 10 Mo­na­ten ge­ge­ben hat? Eine kom­pak­te Aus­bil­dung, in der die Pra­xis ganz klar im Mit­tel­punkt steht. Die Ar­beit mit Pro­fis und eine fa­mi­liä­re At­mo­sphä­re, die zu Höchst­leis­tun­gen pu­shen. Ich hatte die Chan­ce un­ge­wöhn­li­che The­men auf­grei­fen zu dür­fen. Eine wert­vol­le Er­fah­rung für den Ar­beits­all­tag.

Ca­ri­na Burek

Ab­sol­ven­tin Jour­na­lis­mus, Web­vi­deo- und On­line-Re­dak­teu­rin beim Baye­ri­schen Rund­funk / Re­dak­teu­rin beim WDR

Ich kann­te die Film­bran­che schon vor der BAF. Doch um in der Pro­duk­ti­on zu ar­bei­ten, fehl­te es an allen Ecken und Enden. Die BAF hat mir dann einen schnel­len Über­blick über die Sa­chen ge­ge­ben, die ich kön­nen muss, um zu pro­du­zie­ren. So war ich da­nach be­reit, in die Mon­go­lei zu flie­gen, wo ich mit einem Schwei­zer Team mei­nen ers­ten Ki­no­spiel­film als Her­stel­lungs­lei­ter und Ko­pro­du­zent um­set­zen konn­te.

Cy­rill Ger­ber

Ab­sol­vent Pro­duk­ti­on, Pro­du­zent Milan Film AG

Das pra­xis­na­he und team­ori­en­tier­te Ar­bei­ten an der BAF, zu­sam­men mit ex­zel­len­ten Fach­wis­sen, das einem nahe ge­legt wird, hat mich bes­tens auf die VFX-Bran­che vor­be­rei­tet. Vor der BAF hatte ich einen Traum, seit mei­ner Aus­bil­dung lebe ich ihn.

Gior­gio Ma­ri­no

Ab­sol­vent VFX & Ani­ma­ti­on, Se­ni­or Com­po­si­ting Ar­tist bei WE­TA-Di­gi­tal in Neu­see­land. Mit­ge­wirkt an u.a.: Pro­me­theus, Fast & Fu­rious 6, Thor, Guar­di­ans Of The Ga­la­xy Vol. 2

Die BAF rich­tet ihre Aus­bil­dung schon seit Jah­ren ver­stärkt auf die An­for­de­run­gen der di­gi­ta­len Me­di­en aus. Sie ist des­halb eine her­vor­ra­gen­de Quel­le für Nach­wuchs­kräf­te, die dem Pu­bli­kum des BR, das sich immer stär­ker di­gi­tal ori­en­tiert, fun­dier­te In­for­ma­tio­nen auf allen Ver­brei­tungs­ka­nä­len lie­fern kann.

Hans Helm­reich

Lei­ter Pro­jekt­bü­ro Chan­ge­ma­nage­ment, BR In­for­ma­ti­ons­di­rek­ti­on

BAF-Ab­sol­ven­ten de­cken un­se­ren Be­darf in der Pro­duk­ti­on auf her­vor­ra­gen­de Weise, weil sie nach ihrer Aus­bil­dung so­wohl jour­na­lis­ti­sche, als auch tech­ni­sche Kom­pe­ten­zen mit­brin­gen. BAF´ler sind so­fort ein­satz­fä­hig und ent­wi­ckeln sich im Ver­lauf ihrer Kar­rie­ren bis in Füh­rungs­po­si­tio­nen.

Harry Klein

Chef­re­dak­ti­on, Sat.1 Bay­ern

Pro­Sie­ben­Sat.1 hat gro­ßen Be­darf an kom­pe­ten­tem Me­di­en-Nach­wuchs. Bei den Ab­sol­ven­tin­nen und Ab­sol­ven­ten der BAF über­zeugt uns nicht nur das er­wor­be­ne, jour­na­lis­ti­sche Know-how, sie fal­len uns auch durch gutes Team­ver­hal­ten und eine hohe so­zia­le Kom­pe­tenz auf – in un­se­rer Firma eine Grund­vor­aus­set­zung.

Hendrik Niederhoff

stellv. Chef­re­dak­teur Sat.1,
Pro­Sie­ben­Sat.1 Media SE

Die schöns­te Zeit im Leben sind die klei­nen Mo­men­te, in denen du spürst, du bist zur rich­ti­gen Zeit am rich­ti­gen Ort. Und die­ses Ge­fühl hatte ich an der BAF. Es war eine wahn­sin­nig tolle Er­fah­rung, die mir immer in Er­in­ne­rung blei­ben wird. Man sagt: Je schö­ner und vol­ler die Er­in­ne­rung, desto schwe­rer ist die Tren­nung. Das kann ich nur be­stä­ti­gen. Ver­mis­sen werde ich all die lie­be­vol­len Men­schen, die Do­zen­ten und die vie­len Pro­jek­te, an denen wir wach­sen und an un­se­re Gren­zen gehen konn­ten.

Me­la­nie Kel­ler

Ab­sol­ven­tin Jour­na­lis­mus

Seit vie­len Jah­ren stel­len wir re­gel­mä­ßig BAF Ab­sol­ven­ten aus den Be­rei­chen Jour­na­lis­mus, Edi­ting und Ka­me­ra ein. Wir sind vom Know-how, der Mo­ti­va­ti­on und der Team­fä­hig­keit der jun­gen Kol­le­gen rest­los über­zeugt und gleich­zei­tig immer wie­der über das Level der Ab­sol­ven­ten po­si­tiv über­rascht.

Nihat Bul­tan

Grün­der und In­ha­ber, Tell­vi­si­on Film- & Fern­seh­pro­duk­ti­on

Die BAF hat sehr kon­se­quent einen Weg zur Di­gi­ta­li­sie­rung ein­ge­schla­gen. Un­se­re Er­fah­run­gen mit BAF-Ab­sol­ven­tin­nen und Ab­sol­ven­ten sind sehr po­si­tiv.
Sie sind nah dran an der Pra­xis, auf neu­es­ter Tech­nik für den Ein­satz in der Tri­me­dia­li­tät gut aus­ge­bil­det.

Prof. Dr. Dr. Span­ner-Ul­mer

Tech­ni­sche Di­rek­to­rin, Baye­ri­scher Rund­funk

Die Aus­bil­dung an der BAF war für mich ein äu­ßerst wich­ti­ger Schritt zum Er­rei­chen mei­ner be­ruf­li­chen Ziele. Wäre ich dort nicht so um­fas­send und kom­pe­tent in z.B. Re­cher­che, Ka­me­ra und Schnitt aus­ge­bil­det wor­den, hätte ich viel­leicht nicht die Chan­ce be­kom­men, als Vo­lon­tär und spä­ter als Re­dak­teur bei Pro­Sie­ben zu ar­bei­ten.

René Carl

Ab­sol­vent Jour­na­lis­mus, Präsidiumsmitglied BAF, u.a. ehe­ma­li­ger Sen­der­chef Pro­Sie­ben MAXX und Co-Ge­schäfts­füh­rer Pro­Sie­ben

Die pra­xis­be­zo­ge­ne Aus­bil­dung an der BAF war für mich ein wich­ti­ger Mei­len­stein auf mei­nem be­ruf­li­chen Wer­de­gang. Vor allem vom Kon­takt zu sehr re­nom­mier­ten Do­zen­ten pro­fi­tiert man nach­hal­tig. Ich kann die BAF als Wei­ter­bil­dung und auch Netz­werk­platt­form nur wärms­tens emp­feh­len.

Ste­fan Huber

Ab­sol­vent Jour­na­lis­mus, Grün­der und CEO der Video Con­tent Mar­ke­ting Agen­tur How2 AG, Do­zent und Re­fe­rent rund um stra­te­gi­sche Be­wegt­bild­the­men

Ich hatte vor mei­ner Zeit an der BAF zwar schon ein gutes Jahr im TV-Be­reich ge­ar­bei­tet, aber Fach­wis­sen hatte ich nicht. Jetzt weiß ich, wor­auf es bei den ein­zel­nen Fern­seh­for­ma­ten an­kommt, wie ich einen Bei­trag auf­bau­en muss und wor­auf ich beim Schnitt und in der Ka­me­ra­füh­rung ach­ten muss. Der grö­ß­te Ge­winn ist für mich das Netz­werk, das ich mir durch die BAF auf­bau­en konn­te. Die zehn Mo­na­te sind wie im Flug ver­gan­gen.

Tina Tan­sek

Ab­sol­ven­tin Jour­na­lis­mus

In der Pro­duk­ti­on kann man die BAF´ler hin­stel­len wo man will – ob Re­dak­ti­on, Ka­me­ra, Schnitt, Text, Sen­de­pla­nung – sie brin­gen reich­lich prak­ti­sche Er­fah­rung mit. Sie sind mit einem in­no­va­ti­ven Pro­gramm für jeden Pro­du­zen­ten ex­zel­lent aus­ge­bil­det – schlüs­sel­fer­tig so­zu­sa­gen.

Uwe Brück­ner

Pro­gramm­lei­ter TV-Bay­ern live, RTL

An der BAF lernt man die Basics des Handwerks, die Vertiefung erfolgt im Job.
Ich selbst habe von diesem Konzept sehr profitiert.
Nach meinem Studium konnte ich selbstbewusst in das Berufsleben eintauchen.
Auch als Führungskraft weiß ich das praxisorientierte Kurzstudium zu schätzen und habe schon einige Ex-BAFler*innen rekrutiert.
Mein Motto: „Always run a changing system” – die BAF ist dafür die perfekte Basis.

Verena Steib

Red Bull Senior Manager Video Editors

Kontakt

Noch Fragen? Wir helfen Dir gerne weiter.