Neu

Spiele entwicklen next Level

Game Design

Das Studium in der Übersicht

Virtuelle Welten erschaffen, spannende Charaktere konzipieren und packende Handlungen für Computer-, Video- oder Handyspiele aufbereiten – all das und noch viel mehr ist für ausgebildete Game Designer möglich. Game Design hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen und ist mittlerweile nicht mehr wegzudenken aus der Medienbranche.  Der Mix aus gestalterischer Kompetenz, technischem Know-How und fundierter Theorie ist im Gaming Bereich gefragt wie nie. Im Studiengang Game Design erwirbst du diese Fähigkeiten und wirst fit für die aktuellen Anforderungen der Berufswelt.

Die Besonderheit unserer berufsbegleitenden Weiterbildungen ist, dass in semi-virtuell konzipierten Curricula die Erfahrung eines Präsenzunterrichts mit den Vorzügen eines flexiblen Online-Unterrichts gegeben ist. Durch die überwiegenden Online-Module erwirbst du neben den hochwertigen Inhalten die Zusatzkompetenz des virtuellen Arbeitens und des sicheren Umgangs mit digitalen Workflows. Durch die kleine Teilnehmerzahl bekommen unsere Studierenden neben der persönlichen Betreuung auch individuelle Projekt-Begleitung durch unsere Dozent*innen.

Studienbeginn: 21.01.2022
Studienende: Mai 2022
Zeit: freitags 14:00 – 19:00 Uhr; samstags 10:00-17:00 Uhr
Studienbeitrag € 6.240,- (€ 240,- pro Wochenende)
Einschreibegebühr: € 500,- einmalig
Aufnahmebedingungen: Vorkenntnisse: 3D Programme, Game Engine, Zeichnen
Benefit kostenloses, betreutes BAF Projekt-Lab

Nach meinem Studium an der BAF bin ich als Volontärin zu münchen.tv und wurde als festangestellte Journalistin übernommen. Meine Aufgaben sind ganz unterschiedlich: als Videojournalistin hinter der Kamera oder als Reporterin und Moderatorin davor – von aktuellen Nachrichten aus dem Landtag bis zu Filmpremieren auf dem roten Teppich.

Journalistin ist ein unfassbar vielseitiger Beruf – genau darauf hat mich die BAF perfekt vorbereitet. Ich habe unterschiedlichste Facetten ausprobiert, Drehen und Schneiden gelernt, Live-Moderationen geübt und vieles mehr. Ausgelernt habe ich noch lange nicht, aber von allem schon mal was gehört. Gewonnen habe ich dadurch eine ordentliche Portion Selbstbewusstsein bei allen beruflichen Herausforderungen, ein hervorragendes Netzwerk und echte Freunde.

Franziska Troger

Journalismus & Digital Storytelling Absolventin

Ich hatte vor mei­ner Zeit an der BAF zwar schon ein gutes Jahr im TV-Be­reich ge­ar­bei­tet, aber Fach­wis­sen hatte ich nicht. Jetzt weiß ich, wor­auf es bei den ein­zel­nen Fern­seh­for­ma­ten an­kommt, wie ich einen Bei­trag auf­bau­en muss und wor­auf ich beim Schnitt und in der Ka­me­ra­füh­rung ach­ten muss. Der grö­ß­te Ge­winn ist für mich das Netz­werk, das ich mir durch die BAF auf­bau­en konn­te. Die zehn Mo­na­te sind wie im Flug ver­gan­gen.

Tina Tan­sek

Ab­sol­ven­tin Jour­na­lis­mus

Die schöns­te Zeit im Leben sind die klei­nen Mo­men­te, in denen du spürst, du bist zur rich­ti­gen Zeit am rich­ti­gen Ort. Und die­ses Ge­fühl hatte ich an der BAF. Es war eine wahn­sin­nig tolle Er­fah­rung, die mir immer in Er­in­ne­rung blei­ben wird. Man sagt: Je schö­ner und vol­ler die Er­in­ne­rung, desto schwe­rer ist die Tren­nung. Das kann ich nur be­stä­ti­gen. Ver­mis­sen werde ich all die lie­be­vol­len Men­schen, die Do­zen­ten und die vie­len Pro­jek­te, an denen wir wach­sen und an un­se­re Gren­zen gehen konn­ten.

Me­la­nie Kel­ler

Ab­sol­ven­tin Jour­na­lis­mus

Die Aus­bil­dung an der BAF war für mich ein äu­ßerst wich­ti­ger Schritt zum Er­rei­chen mei­ner be­ruf­li­chen Ziele. Wäre ich dort nicht so um­fas­send und kom­pe­tent in z.B. Re­cher­che, Ka­me­ra und Schnitt aus­ge­bil­det wor­den, hätte ich viel­leicht nicht die Chan­ce be­kom­men, als Vo­lon­tär und spä­ter als Re­dak­teur bei Pro­Sie­ben zu ar­bei­ten.

René Carl

Ab­sol­vent Jour­na­lis­mus, Präsidiumsmitglied BAF, u.a. ehe­ma­li­ger Sen­der­chef Pro­Sie­ben MAXX und Co-Ge­schäfts­füh­rer Pro­Sie­ben

An der BAF lernt man die Basics des Handwerks, die Vertiefung erfolgt im Job.
Ich selbst habe von diesem Konzept sehr profitiert.
Nach meinem Studium konnte ich selbstbewusst in das Berufsleben eintauchen.
Auch als Führungskraft weiß ich das praxisorientierte Kurzstudium zu schätzen und habe schon einige Ex-BAFler*innen rekrutiert.
Mein Motto: „Always run a changing system” – die BAF ist dafür die perfekte Basis.

Verena Steib

Red Bull Senior Manager Video Editors

Ich kann­te die Film­bran­che schon vor der BAF. Doch um in der Pro­duk­ti­on zu ar­bei­ten, fehl­te es an allen Ecken und Enden. Die BAF hat mir dann einen schnel­len Über­blick über die Sa­chen ge­ge­ben, die ich kön­nen muss, um zu pro­du­zie­ren. So war ich da­nach be­reit, in die Mon­go­lei zu flie­gen, wo ich mit einem Schwei­zer Team mei­nen ers­ten Ki­no­spiel­film als Her­stel­lungs­lei­ter und Ko­pro­du­zent um­set­zen konn­te.

Cy­rill Ger­ber

Ab­sol­vent Pro­duk­ti­on, Pro­du­zent Milan Film AG

Die pra­xis­be­zo­ge­ne Aus­bil­dung an der BAF war für mich ein wich­ti­ger Mei­len­stein auf mei­nem be­ruf­li­chen Wer­de­gang. Vor allem vom Kon­takt zu sehr re­nom­mier­ten Do­zen­ten pro­fi­tiert man nach­hal­tig. Ich kann die BAF als Wei­ter­bil­dung und auch Netz­werk­platt­form nur wärms­tens emp­feh­len.

Ste­fan Huber

Ab­sol­vent Jour­na­lis­mus, Grün­der und CEO der Video Con­tent Mar­ke­ting Agen­tur How2 AG, Do­zent und Re­fe­rent rund um stra­te­gi­sche Be­wegt­bild­the­men

Das pra­xis­na­he und team­ori­en­tier­te Ar­bei­ten an der BAF, zu­sam­men mit ex­zel­len­ten Fach­wis­sen, das einem nahe ge­legt wird, hat mich bes­tens auf die VFX-Bran­che vor­be­rei­tet. Vor der BAF hatte ich einen Traum, seit mei­ner Aus­bil­dung lebe ich ihn.

Gior­gio Ma­ri­no

Ab­sol­vent VFX & Ani­ma­ti­on, Se­ni­or Com­po­si­ting Ar­tist bei WE­TA-Di­gi­tal in Neu­see­land. Mit­ge­wirkt an u.a.: Pro­me­theus, Fast & Fu­rious 6, Thor, Guar­di­ans Of The Ga­la­xy Vol. 2

Was die BAF mir in 10 Mo­na­ten ge­ge­ben hat? Eine kom­pak­te Aus­bil­dung, in der die Pra­xis ganz klar im Mit­tel­punkt steht. Die Ar­beit mit Pro­fis und eine fa­mi­liä­re At­mo­sphä­re, die zu Höchst­leis­tun­gen pu­shen. Ich hatte die Chan­ce un­ge­wöhn­li­che The­men auf­grei­fen zu dür­fen. Eine wert­vol­le Er­fah­rung für den Ar­beits­all­tag.

Ca­ri­na Burek

Ab­sol­ven­tin Jour­na­lis­mus, Web­vi­deo- und On­line-Re­dak­teu­rin beim Baye­ri­schen Rund­funk / Re­dak­teu­rin beim WDR

Die BAF rich­tet ihre Aus­bil­dung schon seit Jah­ren ver­stärkt auf die An­for­de­run­gen der di­gi­ta­len Me­di­en aus. Sie ist des­halb eine her­vor­ra­gen­de Quel­le für Nach­wuchs­kräf­te, die dem Pu­bli­kum des BR, das sich immer stär­ker di­gi­tal ori­en­tiert, fun­dier­te In­for­ma­tio­nen auf allen Ver­brei­tungs­ka­nä­len lie­fern kann.

Hans Helm­reich

Lei­ter Pro­jekt­bü­ro Chan­ge­ma­nage­ment, BR In­for­ma­ti­ons­di­rek­ti­on

In der Pro­duk­ti­on kann man die BAF´ler hin­stel­len wo man will – ob Re­dak­ti­on, Ka­me­ra, Schnitt, Text, Sen­de­pla­nung – sie brin­gen reich­lich prak­ti­sche Er­fah­rung mit. Sie sind mit einem in­no­va­ti­ven Pro­gramm für jeden Pro­du­zen­ten ex­zel­lent aus­ge­bil­det – schlüs­sel­fer­tig so­zu­sa­gen.

Uwe Brück­ner

Pro­gramm­lei­ter TV-Bay­ern live, RTL

Die BAF hat sehr kon­se­quent einen Weg zur Di­gi­ta­li­sie­rung ein­ge­schla­gen. Un­se­re Er­fah­run­gen mit BAF-Ab­sol­ven­tin­nen und Ab­sol­ven­ten sind sehr po­si­tiv.
Sie sind nah dran an der Pra­xis, auf neu­es­ter Tech­nik für den Ein­satz in der Tri­me­dia­li­tät gut aus­ge­bil­det.

Prof. Dr. Dr. Span­ner-Ul­mer

Tech­ni­sche Di­rek­to­rin, Baye­ri­scher Rund­funk

BAF-Ab­sol­ven­ten de­cken un­se­ren Be­darf in der Pro­duk­ti­on auf her­vor­ra­gen­de Weise, weil sie nach ihrer Aus­bil­dung so­wohl jour­na­lis­ti­sche, als auch tech­ni­sche Kom­pe­ten­zen mit­brin­gen. BAF´ler sind so­fort ein­satz­fä­hig und ent­wi­ckeln sich im Ver­lauf ihrer Kar­rie­ren bis in Füh­rungs­po­si­tio­nen.

Harry Klein

Chef­re­dak­ti­on, Sat.1 Bay­ern

Seit vie­len Jah­ren stel­len wir re­gel­mä­ßig BAF Ab­sol­ven­ten aus den Be­rei­chen Jour­na­lis­mus, Edi­ting und Ka­me­ra ein. Wir sind vom Know-how, der Mo­ti­va­ti­on und der Team­fä­hig­keit der jun­gen Kol­le­gen rest­los über­zeugt und gleich­zei­tig immer wie­der über das Level der Ab­sol­ven­ten po­si­tiv über­rascht.

Nihat Bul­tan

Grün­der und In­ha­ber, Tell­vi­si­on Film- & Fern­seh­pro­duk­ti­on

Pro­Sie­ben­Sat.1 hat gro­ßen Be­darf an kom­pe­ten­tem Me­di­en-Nach­wuchs. Bei den Ab­sol­ven­tin­nen und Ab­sol­ven­ten der BAF über­zeugt uns nicht nur das er­wor­be­ne, jour­na­lis­ti­sche Know-how, sie fal­len uns auch durch gutes Team­ver­hal­ten und eine hohe so­zia­le Kom­pe­tenz auf – in un­se­rer Firma eine Grund­vor­aus­set­zung.

Hendrik Niederhoff

stellv. Chef­re­dak­teur Sat.1,
Pro­Sie­ben­Sat.1 Media SE

Inhalte

In den 26 Wochenenden liegen die Schwerpunkte auf den drei Säulen Game Design, Game Art und Game Development. Du lernst den professionellen Umgang u.a. mit Software Maya, Substance Painter, Photoshop und Blender und arbeitest vorrangig mit der Unreal Engine. Du wirst bei deinem Projekt von unseren Dozent*Innen begleitet und unterstützt. Dabei wird sowohl innerhalb des Kurses als auch im exklusiven “BAF Project LAB” auf die individuellen Schwerpunkte der Teilnehmer*Innen eingegangen und die jeweilige Stärke/Kompetenz gefördert.

In den Modulen spielt die Projektarbeit von Beginn an eine Rolle, sodass keine zusätzliche Belastung neben Job und Weiterbildung für dich entsteht. Darüber hinaus kannst du freiwillig alle zwei Wochen am Mittwochabend an unserem „BAF Project LAB“ teilnehmen und zusätzlich unter Begleitung von Dozent*innen deine Ideen realisieren.

Unser innovatives und kompaktes Unterrichtskonzept, unsere renommierten Dozent*Innen, unsere langjährige Medienkompetenz und das damit verbundene starke und weitreichende Netzwerk bieten dir die besten Voraussetzungen für deine berufliche Zukunft.

Game Design
Computerspielentwicklung
Konzeption und Dokumentation
Interface und Interaction Design
Gamification
Bildbearbeitung
Virtual Reality und Augmented Reality
Game Art
Concept Art: Enviroment Design
3D Asset Design
Concept Art: Character Design
Concept Art: Object Design
Storyboarding und Animatics
Game Development
Einführung in die Unreal Engine
Level Design mit der Unreal Engine
Sound & Musik
User Interface
Animation und Interaktion
VFX
Game KI

Gerne senden wir dir auf Anfrage die detaillierte Modul-Übersicht per Mail zu. Schreibe uns gerne unter info@b-a-f.de

Nur die Besten

Bei uns lernst du von den Besten der Branche. Unsere Dozent*innen sind hochkarätige Medienexpert*innen in verantwortungsvollen Positionen mit jahrelanger Expertise und hoch qualifiziertem Fachwissen. Sie wissen wo die Reise hin geht. Von ihnen wirst du nicht nur professionell ausgebildet, sondern erweiterst durch die persönliche und individuelle Betreuung dein Netzwerk bereits ab Tag eins deines Studiums nachhaltig. Auch unsere Dozent*innen suchen oftmals neue Mitarbeiter*innen und damit entsteht für unsere Studierenden eine weitere Möglichkeit ihrem Traumjob näher zu kommen.

Button

Bereit für die Zukunft

Bei der technischen Ausstattung der Bayerischen Akademie für Fernsehen und Digitale Medien e.V. setzen wir den Fokus auf zwei Bereiche, zum einen auf den Branchenbedarf und zum anderen auf den technischen Fortschritt. Durch kontinuierliche Equipment Upgrades ist es uns möglich immer auf dem neuesten Stand der Technik zu sein. Die modernste und aktuellste technische Ausstattung im medialen Ausbildungsbereich zu haben ist ein wichtiger Bestandteil unserer Unterrichtsphilosophie. Kleine Teilnehmerzahlen in den Kursen ermöglichen allen Studierenden bei Übungen einen intensiven Umgang mit dem technischen Equipment.

  • mit LED Flächen und LED Stufenlinsen
  • Green Box Stage, Fotohintergründe
  • Black Magic 4K mobile Regie im Rack Case (ATEM Television Studio Pro 4K, SmartView 4K, Audio Monitor 12G, HyperDeck Studio, incl. Full HD-Streaming )
  • 4x Sony PXW-FS5 auf Sachtler Pedestalen für Mehrkameraproduktion

Somit können wir überall eine Sendung aufzeichnen und sind an kein festes Studio gebunden.

  • Sony PDW-F335K XDCAM HD
  • Sony PDW-700 XDCAM HD
  • Sony PXW-FS7 4k
  • Sony PXW-FS5 4k
  • Filmkameras ARRI SRII, ARRI ST (16 mm)
  • Sony PXW-X70 4k
  • Drohne DJI Mavic Pro
  • Gimbal DJI Osmo Combo Pro und Raw
  • 360°Kameras: Orah 4i, Nikon KeyMission 360
  • Sony Alpha 7II
  • Canon 7D mit komplettem Produktions-Rig, Zeiss-Objektive
  • umfangreiches Ton-, Licht- und Grip Zubehör
  • HMI: 1,2kW Stufe 1,2kW Par (ARRI)
  • LED Litepanels mit Zubehör
  • SWIT S-2610 Bi-Color Flexible SMD LED Light mit Zubehör
  • Sachtler 650W Reportage-Lichtkoffer
  • Janebeam-Koffer
  • Dedolight-Koffer mit Projektionsvorsätzen
  • Dedolight-Daylight 200W, 400W
  • Octodom
  • Riwa Light
  • LoCaster (ARRI LED-Scheinwerfer-Set)
  • Bartenbach Reflectoren-Set
  • umfangreiches Grip- Equipment
  • Digitale Edit-Suiten mit AVID Media Composer Ultimate, Adobe CC und DaVinci mit Farbkorrektur-Panel
  • Digitale Schnittplätze mit Adobe Premiere Pro CC, AVID Media Composer Ultimate und DaVinci Resolve
  • AVID Media Composer Ultimate
  • Adobe Creative Suite CC (Photoshop, Illustrator, After Effects etc.)
  • DaVinci Resolve
  • Cinema 4D
  • Maya
  • Blender
  • Houdini
  • Unreal
  • NukeX
  • Clipstudio Paint
  • Substance Painter
  • C-Lab 3 – 10 MacPro3,6GHZ Intel6-CoreXeon E5 64GB mit LG 21:9 Ultrawide Curved Monitor
  • C-Lab 2– 18 iMacs 27 Zoll
  • C-Lab 1 – 18 iMacs 21,5 Zoll

Jeder Student bekommt für die Zeit des Studiums ein High Tech-Bundle mit: 

  • Gaming Laptop
  • LCD Zeichen Tablet
  • Rucksack

vor Ort: 

  • 34 Zoll Curved-Monitore

Die Windows Rechner sind speziell abgestimmt und konfiguriert auf den aktuellen Bedarf der Gaming-Branche

Bewerbung

Hier geht's zur Bewerbung